Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  |  Kontakt | Mitglied werden

Es war eine Premiere beim RSC Elkofen, denn ein eigenes Trainingslager für die Jugendgruppe gab es bei unserem Verein bisher noch nie. Die vier Jugendlichen Maximilian Brunnhuber, Julia Haslbeck, Johann Kaiser und Lilly Kleinle waren zusammen mit den zwei Betreuern Sonja Haslbeck und Matthias Niedermair vom 25. bis zum 28. April für vier Tage in Rothenburg ob der Tauber, um dort im Frankenland auf dem Rennrad zu trainieren. Quartier bezogen die sechs RSCler in der Rothenburger Jugendherberge, die idyllisch am Rande der Altstadt liegt.

Bereits auf der ersten Ausfahrt wurde allen Beteiligten klar, dass es eine anstrengende Sache werden würde, denn die Gegend um das Taubertal ist wirklich sehr hügelig und man sammelt zwangsläufig viele Höhenmeter, mehr noch als bei uns im Alpenvorland. Die Wettervorhersage war auch nicht immer gut und ein strammer Wind war an allen vier Tagen zu spüren. Dem immer wieder auftretenden Regen ging man hingegen durch geschickte Zeit- und Tourenplanung meistens aus dem Weg. Täglich wurde fleißig geradelt und an der Kondition gefeilt. Beim Giro d´Elkofen wird sich der Trainingsaufwand für die Elkofener Nachwuchsradsportler hoffentlich bezahlt machen. Außer dem obligatorischen Radsport standen auch andere Aktivitäten auf dem Programm. So wurde die berühmte historische Altstadt besichtigt und zum Teil auf der mittelalterlichen Stadtmauer umrundet. In der Jugendherberge waren Tischtennis und Billard ein willkommener Ausgleichsport zu den Rennradtouren und auch dem Rothenburger Hallenbad wurde ein Besuch gemacht. Wie im Flug vergingen die vier Tage und auf der Heimreise hörte mach sowohl von den Jugendfahrern wie auch von den Betreuern, dass dieses Trainingslager eine wirklich gelungene Sache war. Die Premiere findet hoffentlich im nächsten Jahr eine Fortsetzung.

Fotos vom Jugendtrainingslager findet ihr hier.

Fragen und Antworten (FAQs)

Wann und wo treffen sich die Rennradfahrer zum Training?
Jeden Mittwoch, 18 Uhr am Maibaum in Oberelkofen.
Jeden Samstag, 13 Uhr bei Radsport Mendl in Grafing, Griesstraße.

Wie schnell wird gefahren? Gibt es unterschiedliche Gruppen?
Die erste Gruppe fährt mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 30 - 35 km/h.
Die zweite Gruppe erreicht Durchschnittsgeschwindigkeiten von ca. 27 - 30 km/h.
Es kann leider nicht immer gewährleistet werden, dass eine zweite Gruppe zustande kommt.

Wie lange wird gefahren?
Ungefähr 2 Stunden.

Wann und wo trifft sich die Jugendgruppe Rennrad?
Jeden Montag um 17:30 Uhr bei Radsport Mendl in Grafing, Griesstraße mit Matthias und Sonja.
Jeden Samstag um 17:00 Uhr bei Radsport Mendl in Grafing, Griesstraße mit Franziska.

Wie weit wird in der Jugendgruppe gefahren?
Je nach leistungsmäßiger Zusammensetzung der Gruppe zwischen 25 und 50 km.

Wird auch im Winter geradelt?
Ab Umstellung auf die Winterzeit entfallen Jugend- und Mittwochstraining.
Das Samstagstraining findet nach dem 3. Oktober bei entsprechenden Straßen- und Witterungsverhältnissen mit dem MTB statt, wobei auch das MTB-Training überwiegend auf Schotter- und Asphaltstraßen stattfindet.

Wann und wo wird Ski gefahren?
Die Skifahrer des RSC Elkofen verabreden sich lose zu gemeinsamen Skifahrtagen - wobei der Tag (Samstag oder Sonntag) sowie das Skigebiet kurzfristig bekanntgegeben werden.
Wir fahren gerne im Sudelfeld oder in der Skiwelt.
Unsere Haupt-Ski-Events sind das Nachtskifahren in Söll im Januar sowie die Vereinsmeisterschaft (meist im Februar).

Mein Kind kann noch nicht Skifahren - kann es beim RSC einen Skikurs machen?
Wir bieten keine Skikurse an.