Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  |  Kontakt | Mitglied werden

Am 11. November begingen wir unsere Jubiläumsfeier zum 40. Jahrestag der Vereinsgründung. Bei einem Festabend im sehr gut besuchten Vereinsheim in Oberelkofen konnte unser erster Vorstand Gustl Achatz unter anderem Grafings erste Bürgermeisterin Angelika Obermayr und die BLSV-Kreisvorsitzende Ingrid Golanski begrüßen.

Mit einer Ehrennadel des BLSV und einem schönen Brotzeitbrett mit RSC-Elkofen-Schriftzug wurden jene Vereinsmitglieder geehrt, die seit dem Gründungsjahr 1977 ohne Unterbrechung Mitglied des RSC sind. Eine weitere Ehrung fand für die ehemaligen ersten und zweiten Vorstände statt.

Zu ganz besonderen Höhepunkten des Abends wurden die Darbietungen der Kunstradfahrerinnen des RSV Steinhöring. Die phänomenale Radbeherrschung der vier jungen Damen, die bereits bei vielen internationalen Wettbewerben ihr Können unter Beweis stellten, wurde vom staunenden Publikum mit tosendem Applaus honoriert.

Im Rahmenprogramm des Festabends gab es auch zwei Vorträge. Der ehemalige RSC-Vorstand Franz Hofer und Sepp Emberger gaben einen Rückblick auf den Bau des Vereinsheims in den 1990er-Jahren. Den jüngeren Vereinsmitgliedern erscheint das Vereinsheim als angenehme Selbstverständlichkeit, aber es war damals eine unglaubliche Leistung der örtlichen Vereine, ein heruntergekommenes und selbst in der Bausubstanz äußerst marodes Haus, in ein solches Schmuckstück zu verwandeln.

Sigfried Bartmann hielt einen Vortrag über seinen abenteuerlichen Mountainbike-Urlaub, bei dem er in diesem Jahr durch die entlegene Bergwelt Zentralasiens radelte. Er berichtete von den unglaublichen Begebenheiten, die einem Radsportler dort, fernab der gewohnten Zivilisation begegnen und die Zuhörer konnten kaum glauben, dass dort im Himalaja die hohen Pässe deutlich höher sind, als die höchsten Gipfel in den Alpen.

Reißenden Absatz fand die Festschrift, die ein Autorenteam des RSC-Elkofen anlässlich des 40-jährigen Jubiläums zusammenstellte.

Impressionen von der Feier findet ihr hier.

Fragen und Antworten (FAQs)

Wann und wo treffen sich die Rennradfahrer zum Training?
Jeden Mittwoch, 18 Uhr am Maibaum in Oberelkofen
Jeden Samstag, 13 Uhr bei Radsport Mendl in Grafing, Griesstraße

Wie schnell wird gefahren? Gibt es unterschiedliche Gruppen?
Die erste Gruppe fährt mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 30 - 35 km/h.
Die zweite Gruppe erreicht Durchschnittsgeschwindigkeiten von ca. 25 - 30 km/h.
Es kann leider nicht immer gewährleistet werden, dass eine zweite Gruppe zustande kommt.

Wie lange wird gefahren?
Ungefähr 2 Stunden.

Wann und wo trifft sich die Jugendgruppe Rennrad?
Jeden Montag um 17:30 Uhr bei Radsport Mendl in Grafing, Griesstraße. 
Seit 2018 gibt es neu ein Zusatztraining jeden Samstag um 15:30 Uhr - bitte vorher bei unserer Jugendleiterin melden.

Wie weit wird in der Jugendgruppe gefahren?
Je nach leistsungsmäßiger Zusammensetzung der Gruppe zwischen 25 und 50 km.

Wird auch im Winter geradelt?
Ab Umstellung auf die Winterzeit entfallen Jugend- und Mittwochstraining.
Das Samstagstraining findet nach dem 3. Oktober bei entsprechenden Straßen- und Witterungsverhältnissen mit dem MTB statt, wobei auch das MTB-Training überwiegend auf Schotter- und Asphaltstraßen stattfindet.

Wann und wo wird Ski gefahren?
Die Ski-Familien des RSC Elkofen fahren prinzipiell ab den Weihnachtsferien jedes Wochenende - wobei der Tag (Samstag oder Sonntag) sowie das Skigebiet kurzfristig bekanntgegeben wird.
Das Hauptskigebiet, in dem auch die Vereinsmeisterschaft ausgetragen wird, ist in der Kelchsau, Österreich.
Außerdem fahren wir gerne im Sudelfeld oder in der Skiwelt (Söll).

Mein Kind kann noch nicht Skifahren - kann es beim RSC einen Skikurs machen?
Wir bieten keine Skikurse an.
Jeder, der die Grundzüge des Skifahrens beherrscht, kann dabei sein - je nach Können fahren wir in unterschiedlichen Gruppen, so dass alle ihren Spaß haben und dazulernen können.