Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  |  Kontakt | Mitglied werden

Die Radsportler des RSC Elkofen sind eine bunt gemischte Truppe, vom ambitionierten Lizenz-Amateur bis zum Hobbysportler. Wir treffen uns zweimal wöchentlich zu gemeinsamen Trainingsfahrten, wobei es sowohl eine Gruppe für ambitionierte Radler gibt, als auch eine Gruppe, in der ein gemütlicheres Tempo angeschlagen wird. Ein gemeinsames Trainingslager im Frühjahr, mehrere Ausflüge und unsere Vereinsrennen sind die Höhepunkte im Radsportjahr des RSC Elkofen.

Im Rahmen des Radkriteriums in Prien am Sonntag, 3. Juli 2022, fand für den Radl-Nachwuchs auch ein "Fette-Reifen-Rennen" statt. In der Klasse U9 mussten drei Runden à 0,5 km absolviert werden. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 29,6 km/h fuhr Florian Schmid in einem 11-Teilnehmer-starken Feld auf den ersten Platz! Ein spitzen Ergebnis und ein erster Schritt, um in die Fußstapfen des großen Bruders Johannes Wittenbeck und des Papas Hans Gambos zu treten. 

Herzlich Glückwunsch zum Sieg!

Auch dieses Jahr konnten wir am 3. Oktober unsere traditionelle Tour der fallenden Blätter durchführen. Bei strahlendem Sonnenschein und richtig schön warmen Temperaturen mochte man fast nicht glauben, dass der Sommer und somit die Rennradsaison zu Ende gehen sollen. Tourguide war dieses Jahr unser frisch-gebackener Vereinsmeister Thomas Edlbergmeier. Er hatte eine wunderbare Runde ins Voralpenland ausgesucht. Über den Irschenberg und Nicklasreuth ging es nach Bad Feilnbach, von wo aus nach gemütlicher Einkehr im Biergarten der Rückweg angetreten wurde. Schöne Tour, super Wetter, viele Mitradler, weder Panne noch Sturz - was will man mehr?! Ein rundum gelungener Saisonabschluss 2021!

Gestern fand wieder unsere Vereinsmeisterschaft Rad im Schammacher Gewerbegebiet statt. Auf einem 900 Meter langen Rundkurs wurden in einem Ausscheidungsrennen unsere neuen Vereinsmeister gekürt.

Zuerst gingen die Nachwuchsradler auf die Strecke, wobei dir Rundenzahl je nach Alter zwischen einer Runde für die Kleinsten und vier Runden für die Schüler variierten. Die drei angetretenen Schüler/innen lieferten sich auf ihren vier Runden ein spannendes Rennen bis zum Schluss, erst in der letzten Runde konnte sich Maxi Tristl gegen Jakob Weilhammer und Johanna Mentz durchsetzen.

Im anschließenden Hauptrennen traten insgesamt 17 Fahrer/innen an, wobei Isabelle Bunck (Damen) und Kerstin Brüggerhoff (Jugend) in ihren Klassen zwar jeweils konkurrenzlos waren, jedoch im Feld der Rennradler viel wertvolle Rennerfahrung sammeln konnten. Die ersten 10 Runden waren vom Tempo neutralisiert,

Am 26. Juli fand der diesjährige Alpenausflug des RSC Elkofen statt. Eigentlich war eine Fahrt in die Eng geplant, was aufgrund einer Straßensperrung nach den schweren Unwettern sowie der eher ungünstigen Wettervorhersage leider nicht möglich war. Aber mit Burghausen war sehr schnell ein würdiger Ersatz gefunden - zwar nicht in den Alpen, aber nicht minder schön. Ein Großteil der Gruppe startete bereits in Oberelkofen,