Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  |  Kontakt | Mitglied werden

Klein aber fein - so lässt sich der diesjährige Jugendausflug in wenigen Worten zusammenfassen...

Zu fünft ging es mit den Rennrädern an den Rinssee - wobei man sich auf dem Radl sehr über die nicht mehr ganz so tropisch heißen Temperaturen freute. Das Wasser im See war zwar sehr moorig, aber angenehm warm, so dass einer Erfrischung nach und vor der Radfahrt nichts im Wege stand.
Karteln, Ball spielen, Hahnenkampf und Pommes - was will man mehr?

Weitere Fotos findet ihr hier.

Wie schon seit vielen Jahren, so fand auch dieses Jahr wieder unser Alpenausflug in der ersten Woche der Sommerferien statt. Waren in den letzten beiden Jahren mit der Großglockner-Hochalpenstraße und dem Stilfserjoch zwei der ganz großen Alpenpässe unser Ziel, so war die diesjährige Tour kein Alpen- sondern ein Voralpenland-Ausflug. Das Ziel hieß Landsberg am Lech und dieses mal fuhren wir auch nicht im ersten Morgengrauen mit den Autos vom Vereinsheim in die Zentralalpen, sondern starteten gemütlich um 9 Uhr mit den Rennrädern am Elkofener Maibaum.

Wohl kaum ein anderer Ort bietet ambitionierten Rennradfahrern so vielfältige Möglichkeiten wie die wunderschöne Balearen-Insel Mallorca. Daher ist es auch nicht erstaunlich, dass eine Gruppe von 9 Mitgliedern unseres Vereins im Frühjahr 2018 dort wieder ein Trainingslager durchführte.

Vatertag ist Ausflugstag, beim RSC natürlich mit den Rennrädern. Und so trafen sich auch am diesjährigen Vatertag (10. Mai) wieder 15 RSC-Rennradler um 10:00 Uhr am Maibaum in Oberelkofen, um gemeinsam zu radeln.

Wie jeder ambitionierte Radsportler weiß, werden die Grundlagen für eine gute Fitness bereits im Winter gelegt. Als hervorragendes Training in der kalten Jahreszeit hat sich das Indoor-Cycling/Spinning etabliert. Auch einige Rennradfahrer unseres Vereins waren dieses Jahr wieder fleißig im Fitness-Studio und haben auf diese Art die Beine fit für die Saison gemacht. Und was alleine durchaus eine Frage der Geduld sein kann - das kräftige Treten in die Pedale, ohne dabei von der Stelle zu kommen - ist in der Gruppe und mit entsprechender Musik durchaus eine schöne Art, seinen Feierabend zu gestalten. Die Stunden auf dem Indoor-Bike werden sich im Sommer auszahlen, wenn es darum geht, auf der Straße Leistung zu zeigen.