Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  |  Kontakt | Mitglied werden

Wie in jedem Jahr, so gab es auch 2017 wieder einen Vatertagsausflug mit den Rennrädern. Und da die Väter großzügig sind, durften auch solche Radfahrer mitfahren, die noch keinen Nachwuchs haben. Die Streckenplanung und -führung übernahm in diesem Jahr dankenswerterweise Schorsch Gürteler, der uns auf schönen Strecken zum Ziel führte.

Das zweite Zeitfahren unserer Trainingsserie sorgte Gestern, wie schon das erste Zeitfahren am vergangenen Mittwoch, für viel Spannung. Nach dem ersten Sieg von Rene Leijten beim Zeitfahren von Dettendorf-Rott trat dieser Gestern als Führender der Gesamtwertung an. Auf der 4,9 Kilometer langen Strecke von Tulling nach Frauenneuharting konnte dann der am Mittwoch fünftplatzierte Francisco Duran seine Zeitfahrstärken zeigen und holte sich den Tagessieg mit einer Zeit von 6 Minuten 42 Sekunden. 

Seit Samstag sind wir sechs Radrennfahrer des RSC Elkofen auf der Insel Mallorca im Trainingslager. In den ersten fünf Tagen unserer Aufenthaltes haben wir bei überwiegend sonnig-warmen Wetter viele Kilometer absolviert, bisher ohne nennenswerte Zwischenfälle, sieht man von einem platten Reifen des Spartenleiters ab. Bisher haben wir die Anstiege hinauf nach Randa Cura, San Salvador und Monti Sion bewältigt, sind am Stadtplatz in Petra eingekehrt und waren in Playa de Palma zu einer Einkehr bei Kaffee und Kuchen.

Vom 25. Februar bis zum 5. März waren die sechs Radsportler Denis Mais, Hans Gambos, Johannes Wittenbeck, Matthias Niedermair, Maxi Kroner und Sigi Dichtl vom RSC Elkofen zum Training auf Mallorca.

Für die kommende Saison haben vier Radsportler unseres Vereins eine Renn-Lizenz beim Bund Deutscher Radfahrer über den RSC Elkofen beantragt.